0 357 52 - 94 95 20 info@schule-des-geldes.de

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Anmeldung und Bestätigung:

Die Anmeldung muss schriftlich per Post, Fax oder Email erfolgen. Die in der Schule des Geldes in „01987 Schwarzheide, Schipkauer Straße 12“ eingegangenen Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Nach Auftragseingang erhalten Sie von uns eine Rechnung, die auch als Buchungsbestätigung gilt. Mit dieser Bestätigung sichert Ihnen  die Schule des Geldes die Teilnahme an der von Ihnen gebuchten Veranstaltung verbindlich zu.

Hotel und Anfahrt:

Sie erhalten von uns Hotelempfehlungen, sowie eine Anfahrtskizze zum Veranstaltungsort auf Anfrage. Die Buchung, Reise- und Übernachtungskosten liegen in Ihrer persönlichen Verantwortung.

Absage:

Die Schule des Geldes behält sich das Recht vor, Veranstaltungstermine zu ändern bzw. zu stornieren, wenn die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird. Wird eine Veranstaltung vom Veranstalter storniert, wird dies dem Auftraggeber mindestens 7 Tage vor deren Beginn schriftlich mitgeteilt.

Rücktritt oder Umbuchung:

Selbstverständlich können Sie die von Ihnen gebuchten Veranstaltungen schriftlich bei uns stornieren. Erhalten wir Ihre Mitteilung bis zu 20 Kalendertagen vor Veranstaltungsbeginn, erstatten wir Ihnen 90 Prozent des Rechnungsbetrages zurück. Zur Fristwahrung muss Ihre Stornierung schriftlich per Fax oder Post bei uns eingehen. Bitte haben Sie Verständnis, dass nach dieser Frist leider kein Rücktritt mit Kostenerstattung möglich ist und Ihnen somit der volle Betrag in Rechnung gestellt wird. Gerne akzeptieren wir jedoch ohne zusätzliche Kosten einen von Ihnen benannten Ersatzteilnehmer.

Unterlagen:

Jeder Teilnehmer erhält umfangreiche Schulungsunterlagen. Überlassene Unterlagen in gedruckter oder digitaler Form dürfen grundsätzlich nicht kopiert oder in anderer Weise vervielfältigt werden, es sei denn, sie sind als kopierbare Arbeitsmaterialien ausgewiesen.

Schadenersatz:

Bei Ausfall von Veranstaltungen durch Krankheit, höhere Gewalt oder sonstige, vom Veranstalter nicht zu vertretende Umstände oder Ereignisse besteht kein Anspruch auf Durchführung der Veranstaltung. In solchen Fällen kann der Veranstalter nicht zum Ersatz von Reise- und Übernachtungskosten sowie sonstigen Folgeschäden verpflichtet werden. Generell gilt, dass der Veranstalter beim Ausfall nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit haftet.

Preise:

Die Preise der einzelnen Veranstaltungen werden in einem gesonderten Angebot benannt und verstehen sich zzgl. der Mehrwertsteuer. Der genannte Preis gilt pro Teilnehmer.

Teilnahmebescheinigung:

Die Teilnahme an unseren Veranstaltungen wird durch eine Teilnahmebescheinigung bestätigt.

Rechnungsstellung:

Sofern nichts anderes vereinbart wird, erfolgt die Rechnungsstellung direkt nach Ihrer Anmeldung. Die Rechnung ist 7 Tage vor Beginn der Veranstaltung fällig. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist nur nach erfolgtem Zahlungseingang möglich.

Gerichtsstand und anwendbares Recht:

Das Amtsgericht in Senftenberg.

Salvatorische Klausel:

Falls einzelne Bestimmungen dieses Vertrages ganz oder teilweise unwirksam oder nichtig sind oder werden sollten oder der Vertrag Lücken enthält, berührt dies nicht die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen. Anstelle der unwirksamen oder nichtigen Bestimmungen gilt vielmehr diejenige wirksame Bestimmung als vereinbart, welche dem Sinn und Zweck der unwirksamen oder nichtigen Bestimmung entspricht. Im Falle von Lücken gilt diejenige Bestimmung als vereinbart, die dem entspricht, was nach Sinn und Zweck dieses Vertrages vernünftigerweise vereinbart worden wäre, hätten die Partner die Angelegenheit von vornherein betrachtet.

Pin It on Pinterest