0 357 52 - 94 95 20 info@schule-des-geldes.de

Finanzielle Bildung erzeugt Wohlstand

Durch die zunehmende Komplexität, durch die die Welt nach und nach zur undurchschaubaren Blackbox wird, haben die Menschen ein immer stärkeres Bedürfnis nach Klarheit und Einfachheit im Leben. Verstehen ist dabei die wichtigste Fähigkeit des Menschen. Ziel von Verstehen ist es, mit dem Leben besser zurechtzukommen. Verstehen hat man, wenn man Klarheit hat. Klarheit darüber wie Dinge funktionieren, wie die Zusammenhänge sind und was in Zukunft voraussichtlich geschehen wird. Dinge sind nur dann kompliziert, wenn Sie unzureichend verstanden werden.

Viele Streitfragen, egal ob in den Wirtschaftswissenschaften, in der Politik, in der Gesellschaft oder in finanziellen Angelegenheiten beruhen darauf, dass die Beteiligten jeweils etwas anderes meinen oder Begriffe unterschiedlich verstehen. Daraus resultieren Missverständnisse, Unterstellungen, Fehlverhalten und Konflikte.

Das Philosophieren über die Ursachen dieser Problematik beginnt laut Platon mit dem Staunen. Es ist schlicht die Verwunderung über Selbstverständlichkeiten, bei denen viele Streitfragen ihren Ursprung haben. Das größte Dilemma liegt darin, dass die meisten Menschen nur mit Buchstaben ohne Bedeutung gefüttert wurden. Das Ergebnis ist ein verschwommenes Bild des jeweiligen Wissensgebietes.

Kann ein Mensch ein Wissensgebiet nicht verstehen, so sind Begriffe innerhalb dieses Wissensgebietes nicht verstanden worden. Verstehen bedeutet, sich Dinge klar zu machen. Nur so ist es möglich, Dinge zu unterscheiden. Denken funktioniert in Bildern. Bei einem verschwommenen Bild eines Sache erscheint eine Unterscheidung schwerlich möglich. Nur durch eine eindeutige Definition eines Wortes bekommt der Mensch eine klare Vorstellung und ein klares Bild. Zusätzlich benutzt der Mensch nicht seine Augen um tatsächlich zu sehen was da ist. Er lässt sich durch Worte und wirre Gedanken blenden. Heutzutage ist es so, dass man den Menschen die wildesten Theorie andrehen kann, entweder genügt die Unterschrift von Prof. Dr. …., oder es werden ein paar Worte benutzt, die keiner versteht. Somit entzieht sich das Gesagte oder Geschriebene der Nachvollziehbarkeit. Ein beliebtes Beispiel ist das Steuerrecht. Dort hat man genügend kompliziert formulierte Gesetze, Ausnahmen und Erweiterungen. Die Menschen sagen sich, dass der Staat sowieso über allem steht und somit nimmt man es einfach hin, ob verstanden oder nicht. Es ist sehr einfach, so jemanden das Geld aus der Tasche zu ziehen. Keiner mag es, wenn unangenehme Fragen gestellt werden. Daher werden Dinge kompliziert gemacht, um dem vorzubeugen.

Die wichtigste Sache der Welt – VERSTEHEN

Die Idee ist es, Dinge klar und deutlich voneinander abzugrenzen und unterscheiden zu können. Dinge miteinander in Verbindung zu bringen und einen folgerichtigen Zusammenhang zu erkennen ist die Definition von Intelligenz.

Bildung bedeutet, ein Bild und eine Vorstellung von etwas zu haben. Der gebildete Mensch erkennt, versteht und weiß was zu tun ist, um einen Zustand zu verändern. Finanzielle Bildung hat das Ziel, eine exakte Vorstellung von den, dem Menschen zur Verfügung stehenden Geldmitteln und deren Umgang zu vermitteln. Finanzielle Bildung zeigt auf, wie Wohlstand zu erreichen ist. Dabei geht es um die Frage, wie der Mensch aus Geld Vermögen machen kann. Um das zu erreichen, muss ein Mensch in diesem Bereich sehr gut ausgebildet werden.

Der Weg zu ewigem Wohlstand: Aus Geld Vermögen machen

Das Ergebnis finanzieller Ausbildung ist es, zu erkennen, wie aus Geld Vermögen gemacht wird. Klären wir zunächst den Begriff des Vermögens. Hier kommen zwei Definitionen zum Tragen. Erstens: Kraft und Fähigkeit, etwas zu tun. Zweitens: Gesamter Besitz, der einen materiellen Wert darstellt. Der Mensch hat Talente, Fähigkeiten und die Kraft, Dinge zu verändern. Diese Eigenschaften werden im Leben vom Menschen in die Waagschale geworfen, um anderen Menschen bei der Bewältigung Ihrer Probleme im Leben zu helfen. Das nennen wir Wirtschaft. Der helfende Mensch erhält dafür eine Quittung ausgestellt, Geld genannt. Mit dieser Quittung wiederum hat er nun die Möglichkeit für seine eigenes Überleben zu sorgen. Neben den lebensnotwendigen Dingen wie Essen, Wohnen, Kleidung sowie Spaß wird der restliche Geldbetrag dazu verwendet, weiteres Vermögen zu erhalten.  Er wird einen Teil des Geldes dazu verwenden, seine Talente und Fähigkeiten weiter auszubauen. Oder aber er entscheidet sich, einen Teil des Geldes in Vermögen nach der anderen Definition einzutauschen. Den Sachwerten. Dem gesamten Besitz, der einen materiellen Wert darstellt. Dies ist der Geld-/Vermögenszyklus.

Worum es nicht geht.

Meinungen.

Wertet man eine Sache aufgrund eigener unzureichender Beobachtung oder Informationen aus zweiter Hand aus, erhält man eine Meinung. Sich aus der Meinung vieler selbsternannter Experten „die Wahrheit“ zusammen zu dichten kann ins Auge gehen. Jeder Mensch muss sich dabei bewusst machen, dass ein Beitrag in einer Fachzeitschrift oder ein Artikel auf einem Onlineportal zunächst nichts weiter ist als eine Meinung des Berichtenden.

Glauben.

Vermuten oder hoffen, wie etwas sein kann. Durch „glauben“ kann man Fehler machen. Unsere heutige Finanzwelt ist ein Glaubenssystem. Durch falsche Bildung ist man auf die Meinung anderer und auf Glauben angewiesen. Nur aus richtiger Ausbildung folgt richtiges Tun. Fehler sind das Ergebnis von Nicht-Verstehen.

Die Ziele der Schule des Geldes

Finanzielle Bildung ist das Hauptziel der Schule des Geldes. Finanzielle Bildung und ein daraus resultierendes kluges Vorgehen in finanziellen Angelegenheiten bringt die Menschen zu folgenden Ergebnissen:

  • Gelassenheit im Umgang mit Geld
  • Die Fähigkeit richtig und falsch zu unterscheiden
  • Vor-  und Nachteile einer Finanz-Entscheidung erkennen
  • Erkenntnis, ob Dinge notwendig oder unnötig sind
  • Die Fähigkeit, Sinn und Zweck des Geld- und Wirtschaftssystem zu durchschauen
  • Aus gewonnenen Erkenntnissen eine Strategie ableiten
  • Geschickte Diplomatie und Eloquenz in Geldfragen
  • Wohlstand – Aus Geld Vermögen machen

Das sind die Attribute von finanziell gut ausgebildeten Menschen. Es ist jedoch nicht die bloße Kenntnis dieser Tatsachen sondern das Kluge danach handeln. Klugheit ist das, was dich durch das Leben führt.

„…denn wir bedürfen häufig mehr des Gesamtüberblicks als der Kenntnis der Einzelheiten. Denn selbst wer volle Kenntnis besitzt, gelangt zu genauesten Ergebnissen nur, wenn er seine scharfsinnigen Beobachtungen auf einfache Grundbegriffe und Bezeichnungen zurückführen kann. Es ist ja unmöglich, das feste Gefüge der beobachteten Erscheinungen zu erkennen, wenn man nicht imstande ist, auch jede Einzelheit kurz zu bezeichnen.“ Epikur (griechischer Philosoph)

Cookie Preference

Please select an option. You can find more information about the consequences of your choice at Help.

Select an option to continue

Your selection was saved!

Help

Help

To continue, you must make a cookie selection. Below is an explanation of the different options and their meaning.

  • Accept all cookies:
    All cookies such as tracking and analytics cookies.
  • Accept first-party cookies only:
    Only cookies from this website.
  • Reject all cookies:
    No cookies except for those necessary for technical reasons are set.

You can change your cookie setting here anytime: 7 Konten Modell Ökostrom. 7 Konten Modell Ökostrom

Back

Pin It on Pinterest